169datei

infografik pädagogik

Philosophie

Sichtweise des Kindes:
Jedes Kind und jeder Jugendliche ist eine individuelle Persönlichkeit. Aus diesem Grund erarbeiten wir für jedes Kind eine eigene Vorgehensweise für die Förderung. Um dies leisten zu können, legen wir Wert auf eine ausführliche Diagnostik.

 

Ganzheitliche Förderung:
Um jedes Kind ganzheitlich fördern zu können, berücksichtigen wir sein gesamtes Lebensumfeld und die momentane Lebenssituation. Mit diesem Verständnis ist es uns wichtig, eng mit der Familie, der Schule/dem Kindergarten und anderen Institutionen zusammenzuarbeiten. Auf das Kind bezogen bedeutet die ganzheitliche Förderung für uns, alle seine Sinne mit einzubeziehen.

 

Wir orientieren uns an der Humanistischen Sichtweise und arbeiten mit verhaltenstherapeutischen und systemischen Methoden und nutzen ebenso Elemente aus der Gestalt- und der Montessori-Therapie.

 

Wir wollen

  • Hilfe zur Selbsthilfe leisten,
  • das Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein des Kindes stärken,
  • das Kind und seine Eltern bei schulischen und außerschulischen Schwierigkeiten unterstützen,
  • über belastende Situationen hinweghelfen und
  • Kompetenzen erweitern.

Wir wollen Kinder, Jugendliche und ihre Familie dabei unterstützen, Schwierigkeiten zu begegnen, ohne auszuweichen.

 

„Kinder sind wie Uhren,
man kann sie nicht beständig aufziehen,
man muss sie auch gehen lassen.“

Jean Paul

 

Kontakt


Miriam Sautner
Juliane Tepasse

Wallotstr. 25
45136 Essen

Tel.: 0201 - 81 33 930
Fax: 0201 - 26 97 512
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dieses Video gibt einen Rückblick auf die vergangenen Jahre und einen Einblick auf unsere Arbeit:

 

SPP-1


Infoflyer der SPP | PDF

Unser Infoflyer als PDF


konzept vorschau 250x

Unser Konzept als PDF

Unsere Räumlichkeiten